Yoga für Kinder

Kinder, die regelmäßig Yoga üben:

  • entwickeln ein gutes Gefühl für den eigenen Körper
  • lernen sich zu entspannen und zu konzentrieren
  • haben Freude an Bewegung ohne Leistungsdruck
  • fördern ihre Beweglichkeit und gesunde Körperhaltung

Jede Unterrichtsstunde hat ein spezielles Thema und setzt sich zusammen aus:

  • Bewegungs-, Wahrnehmungs- oder Konzentrationsspiel
  • Yogaübungsteil in Form einer Geschichte
  • Entspannungsteil

Wir üben in kleinen Gruppen mit ca. 8 -10 Kindern. Durch die Yoga – Geschichte werden die Kinder phantasievoll und spielerisch an Yoga herangeführt. Zahlreiche Yogahaltungen und kindgerechte Yogasequenzen wie z.B. den Sonnengruß , den Mut-Vers und verschiedene Bewegungsverse zu jahreszeitlichen Themen, werden gelernt und mit großer Freude geübt.

Kinder lieben es, Yoga spielerisch für sich zu entdecken. Deshalb werden die Übungen in fantasievolle Geschichten eingebunden. Auch wiederkehrende Rituale stehen bei Kindern hoch im Kurs. So beginnen und enden die Yogastunden mit festen Begrüßungs- und Abschiedsritualen. Das Eintauchen in meditative Klangwelten wird als sehr wohltuend empfunden. Kreative Traumreisen und Stille-Momente lassen jede Yoga-Stunden entspannt ausklingen.

Beginn einer Yogastunde mit Stilleübung

Yoga kennt keine Verlierer und keine Sieger. Leistungsdruck und Wettbewerb spielen keine Rolle. Rücksichtnahme für andere, Freundlichkeit, Mitgefühl sind hingegen wichtige Werte. Yoga gibt den Kindern die Möglichkeit in sich hinein zu spüren und dadurch das eigene Körperbewusstsein zu stärken. Yoga ermöglicht es den Kindern, für eine Weile dem hektischen Alltag und der damit oft verbundenen Reizüberflutung zu entkommen, die Nerven zu beruhigen und den Augenblick zu genießen.

Endentspannung